Der Weiterbildungsbonus PLUS für Beschäftigte

Mit dem Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS können berufliche Fortbildungen mit bis zu 50% (maximal 750 €) finanziell unterstützt werden. Geprüft wird die bestmögliche Förderung, die im Einzelfall auch höher ausfallen kann. Nach Bedarf wird ein individuelles Qualifizierungscoaching angeboten, das die Bildungsbedarfe und optimalen Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen und geringer Qualifizierte ermittelt. Zudem bieten wir eine umfassende Beratung zum Thema Weiterbildung an.


Was können Sie mit einer Weiterbildung erreichen?
Sie können einen Karrieresprung machen.
• Sie erweitern und stärken Ihr berufliches Fachwissen.
Sie gewinnen mehr Sicherheit, um neuen Herausforderungen am Arbeitsplatz zu begegnen.
Den Wiedereinstieg in den Beruf nach einer längeren Pause.
 Wenn Sie über 54 Jahre alt sind, können Sie Ihre beruflichen Kenntnisse auffrischen.


Wer wird gefördert?
Personen mit einem Erstwohnsitz in Hamburg.
• Personen in sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung (mindestens 15 Wochenstunden)
Personen, die bei einem Hamburger Unternehmen, mit weniger als 250 Beschäftigten, arbeiten.
Personen in geringfügiger Beschäftigung (Minijob).
 Personen, die aufstockende Leistungen zum Lebensunterhalt in Hamburg erhalten.

Treffen mindestens zwei dieser Punkte auf Sie zu, lohnt sich der Antrag auf den Weiterbildungsbonus PLUS.
 

Was wird gefördert?
Gefördert werden berufliche Weiterbildungen, die mindestens acht Stunden umfassen. Die Weiterbildungen müssen von qualifizierten Anbietern mit entsprechenden Referenzen bzw. der notwendigen fachlichen Qualifikation durchgeführt werden.
 

Was sollten Sie beachten?
Die Unterlagen sollten uns vier Wochen vor Weiterbildungsbeginn vorliegen.
Das Angebot richtet sich nicht an Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes sowie in Unternehmen der öffentlichen Hand.

Top

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Mehr erfahren ›