Fachkräfte sichern durch Weiterbildung

Was Personalverantwortliche über den Weiterbildungsbonus wissen sollten.
 

Die Fördermittel- und Bildungsberatung des Hamburger Weiterbildungsbonus setzt auf die Mitwirkung der Arbeitgeber. Auch Unternehmen können profitieren, wenn sie die berufliche Weiterentwicklung der Beschäftigten unterstützen. Gerade für kleinere Unternehmen kann der Hamburger Weiterbildungsbonus Hilfestellungen geben, wenn es z.B. um Themen wie Digitalisierung und Fachkräfteentwicklung geht.

Wenn Sie also Ihre Fachkräfte binden oder Personal entwickeln wollen. Dann sind Sie – als KMU -  bei uns richtig. Zwar werden die Weiterbildungsboni für die Beschäftigten ausgestellt, aber ihr Unternehmen profitiert ebenfalls.
Personalverantwortliche werden von unseren Experten über alle Förderinstrumente der FHH und des Bundes informiert, d.h. wir recherchieren die beste Fördermöglichkeit.

Bei Bedarf entwickeln wir mit Ihnen und ihren Mitarbeitenden passgenaue Weiterbildungen. Es ist - je nach Profil des antragstellenden Mitarbeiters - möglich, dass die Teilnahme an Inhouse-Schulungen gefördert wird.

Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern über geeignete Weiterbildungen, die die Beschäftigten und Ihr Unternehmen weiterbringen. Die Beschäftigten stellen den Förderantrag. Sie, der Arbeitgeber, begründen die Notwendigkeit der Fortbildung. Falls Sie Mitarbeitende über das Hamburger Modell des Jobcenters angestellt haben, bestehen besondere Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildung. Und auch Mitarbeiter*innen, die in Elternzeit oder in einer Wiedereingliederungsphase sind, können wir berücksichtigen.

Hinweis
Nicht gefördert werden können Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes, Unternehmen der öffentlichen Hand und Unternehmen mit mehr als 249 Mitarbeiter*innen.

 

Top

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Mehr erfahren ›