Hamburger Modell

Zielgruppe
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (die mindestens 15 Stunden wöchentlich arbeiten und mehr als 450,- € monatlich verdienen), die im Rahmen des Hamburger Modells durch das Jobcenter team.arbeit.hamburg gefördert werden.

Förderziel
Berufliche Weiterbildung und Qualifizierung.

Förderkonditionen
Gefördert werden können Weiterbildungen und Qualifizierungen bei Anbietern, die Konzepte mit entsprechenden Referenzen, eine vorhandene Infrastruktur sowie die notwendige fachliche Qualifikation nachweisen können.

Die Vorlage des Förderbescheides des Jobcenters team.arbeit.hamburg ist Voraussetzung. Pro Antragssteller steht ein Weiterbildungs-Budget in Höhe von maximal 2.000,- € zur Verfügung. Dieses muss während der Förderphase des Hamburger Modells beantragt werden. Das Budget kann für eine oder mehrere Weiterbildungen genutzt werden.

Förderhöhe
100 % der Weiterbildungskosten, bis maximal 2.000,- €.

Antragssteller
Beschäftigte oder Unternehmen in Absprache mit deren Beschäftigten.

Hinweise
• Beschäftigte im öffentlichen Dienst sowie in Unternehmen der öffentlichen Hand können auch gefördert werden.
• Die Unterlagen sollten uns vier Wochen vor Weiterbildungsbeginn vorliegen.

Top

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Mehr erfahren ›